kåldolmar | schwedische kohlrouladen

schwedische kohlrouladen rezept

Hej! Weil’s so schön war, schicke ich gleich noch ein weiteres schwedisches Rezept hinterher. Schwedische Kohlrouladen, so genannte Kåldolmar, sind ein weiteres Lieblingsrezept im c&c headquarter. Feine Wirsing-Päckchen gefüllt mit Hack und ein klein wenig Milchreis – klingt seltsam, ist aber aber wirklich gut. Dazu gibt’s Salzkartoffeln und natürlich Lingon Sylt aka Preiselbeeren. Das schmeckt nach einem Kurztripp nach Schweden. Also ran an das Rezept und einen schönen Urlaub. Haha!

schwedische kohlrouladen rezept

kåldolmar | schwedische kohlrouladen

zutaten

für 4 personen

80 g Rundkornreis
250 ml Milch
1 Kopf Wirsing (alternativ Weißkohl*)
1 Zwiebel
4 EL Butter + etwas für die Form
600 g Hackfleisch, gemischt
4 Zweige Thymian
1 Ei
Salz, Pfeffer, Muskat und Piment nach Belieben
2 EL Zuckerrübensirup
200 ml Rinderfond
200 ml Sahne
1–2 TL Speisestärke
600–800 g  festkochende Kartoffeln
1 Glas Wildpreiselbeeren

zubereitung

  1. Den Reis mit der Milch in einen tiefen kleinen Topf geben und unter Rühren aufkochen, Hitze reduzieren und 18–20 Minuten quellen lassen, ab und zu umrühren. Mit einer Gabel auflockern und abkühlen lassen.
  2. Die äußeren 12 Blätter des Wirsings vorsichtig vom Strunk lösen – darauf achten, dass sie ganz bleiben. In einem großen Topf, die Wirsingblätter nacheinander in etwas Salzwasser 1 Minuten blanchieren, etwas abkühlen lassen und den dicken Strunk flach abschneiden. 
  3. Den Backofen vorheizen und eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten. 
  4. Die Zwiebel fein würfeln und in 1 EL Butter glasig dünsten und mit dem Hack, dem Reis, den fein gehackten Thymianblättern und dem Ei vermengen, mit Salz, Pfeffer, Muskat und Piment gut würzen. Die Hackmasse in 12 gleichgroße Stücke teilen, je zu einem länglichen Kloß formen und auf das Stunkende der Kohlblätter setzen, die Seiten einschlagen und aufwickeln. Die Kohlrouladen mit der offenen Seite nach unten in die Auflaufform setzen. 
  5. 2 EL Butter und 2 EL Zuckerrübensirup erwärmen und glatt rühren. Die Kohlrouladen damit einpinseln. Im vorgeheizten Ofen goldbraun backen. Backzeit 1: 25 Minuten bei 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft)
  6. Den Fond zu den Rouladen gießen und die Ofentemperatur erhöhen und fertig backen. Backzeit 2: 20–25 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft)
  7. Währenddessen die Kartoffeln pellen und in kochendem Salzwasser bei mittlerer Hitze 15–20 Minuten garen. 
  8. Den Fond in einen kleinen Topf geben, mit der Sahne verrühren und aufkochen, etwas einkochen lassen und eventuell mit der Stärke etwas andicken. Mit 1 EL Zuckerrübensirup, Salz und Pfeffer abschmecken. 
  9. Die Kåldolmar mit den Salzkartoffeln, der Soße und Wildpreiselbeeren servieren. Smaklig måltid!

*Kleiner Tipp

Kohlrouladen lassen sich mit Wirsing viel leichter zubereiten als mit Weißkohl und ich persönlich finde sie auch viel feiner im Geschmack.
Beim Wirsing braucht man keinen Topf in Größe „Großkantine“, um die Blätter etwas weichzugaren und unversehrt abzulösen, wie es beim Weißkohl der Fall ist. Die Wirsingblätter können einfach so vom frischen Kopf gelöst werden und in einem „haushaltsüblichen“ Topf kurz blanchiert werden, wie im Rezept beschrieben. Also ich empfehle wirklich Wirsing zu verwenden.

Das war’s auch schon für heute. Da ich das Rezept nicht speziell für den Blog fotografiert habe, gibt’s keine Bilderstrecke aber ich wollte es euch nicht vorenthalten, denn es ist so gut.

Habt ein schönes Wochenende und genießt das schöne Wetter.

Hej då!
xo.

ps
Hier gibt’s noch drei weitere schwedische Rezepte:
schwedische kartoffelpuffer | raggmunk
schwedische kartoffelsuppe | potatissoppa
schwedische zimtschnecken | kanelbullar

Folge:

3 Kommentare

  1. 28. April 2021 / 9:16 pm

    Bin gerade über deinen Blog gestolpert – sehr schön und übersichtlich!
    Musste bei dem Namen hier schmunzeln. Im Türkischen gibts abgesehen von ein paar Feinheiten in deinem Rezept auch ein ähnliches Gericht und Gefülltes heißt dort generell „Dolma“…Fragt sich nur noch, wie die Schweden an osmanische Bezeichnungen gekommen sind…
    Grüße aus Istanbul

    • mareen
      Autor
      28. April 2021 / 9:47 pm

      Vielen herzlichen Dank, liebe Valerie. Das freut mich zu lesen.

      Ich denke viele Nationen haben ein ähnliches Kohlrouladen-Rezept, die deutschen unterscheiden sich auch nicht all zu sehr – nur findet man da keinen Milchreis im Rezept, eher dann das Brötchen vom Vortag.
      Die osmanische Bezeichnung der schwedischen Kohlrouladen, deutet wohl darauf hin, dass die Schweden bzw. die schwedische Armee das Rezept von ihrem Aufenthalts in Bender im heutigen Moldavien zwischen 1709 und 1713 mit nach hause gebracht haben. Das sagt zumindest Wiki.

      • 28. April 2021 / 10:36 pm

        Und jeden Tag lernt man was Neues dazu. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?