kartoffelwaffeln mit lachs und dill creme

Hier im chocolate & clouds headquarter herrscht ganz große Waffelliebe und zwar nicht nur für süße Waffeln. Ab und an wandern auch mal herzhafte Waffeln ins Waffeleisen wie zum Beispiel diese Kartoffelwaffeln. Die Waffeln sind besonders lecker mit geräuchertem Fisch wie Lachs, Lachsforelle, Forelle, etc. und einer Creme mit frischem Dill. Das Rezept eignet sich auch super zum verwerten von übrig gebliebenem Kartoffelpüree. Wobei halt… wann bleibt denn bitte Kartoffelpü übrig? Hier eigentlich nie, vor allem nicht wenn der große Lieblingsmensch da ist. Aber falls doch mal etwas übrig bleibt, in diesem Kartoffelwaffel Rezept kann man es theoretisch verwerten.

Außerdem sind die Kartoffelwaffeln auch ein super Finger Food fürs Büffet. Ich erkläre euch weiter unten, wie ich sie dann zubereite. Es lohnt sich also auf jeden Fall, das Rezept zu speichern. Ha ha!

Also pinnt doch gleich mal folgendes Bild auf Pinterest.

kartoffelwaffeln mit lachs und dill creme

zutaten

für etwa 8 Waffeln

300 g mehlig kochende Kartoffeln
2 EL Butter
100 ml Milch
3 Eier
100 g Dinkelmehl Type 630
200 g Schmand
½ Bund Dill
1 Bio-Zitrone
150 g Räucherlachs
Salz, Pfeffer und Muskat
etwas Butter zum einfetten

zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden, in Salzwasser 20 Minuten garkochen, abgießen und abdampfen lassen. Noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken, die Butter und die Milch unterrühren und etwas auskühlen lassen.

Die Eier trennen, das Eiklar aufschlage, das Eigelb mit dem Mehl unter die Kartoffelmasse rühren, kräftig mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskat würzen.

Das Waffeleisen aufheizen. Den Eischnee unter die Kartoffelmasse heben. Das Waffeleisen mit Butter einpinseln und nacheinander die Waffeln goldbraun ausbacken und warm stellen.

Während dessen den Dill hacken und die Schale der Zitrone abreiben, alles mit dem Schmand vermengen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Die Waffeln warm mit der Dill-Creme und dem Räucherlachs servieren.

kartoffelwaffeln in der finger food version

Den Waffelteig nich zu ganzen Waffeln ausbacken sondern nur teelöffelgroße Kleckse ins Waffeleisen geben, so dass kleine Waffeltaler entstehen.

Jeden Waffeltaler dann mit etwas Lachs belegen und einen Klecks Dillcreme darauf geben.

Mit frischem Dill und etwas Zitronenabrieb garnieren.

Die Waffeln funktionieren natürlich auch in einem normalen Waffeleisen, ist ja klar. Ich persönlich bin aber immer ein Fan der dicken Belgischen Waffeln.

Nicht nur weil sie dicker und fluffiger werden, nein auch weil sie perfekt in meinen Toaster passen und deshalb schnell aufgebacken sind. Aus dem Gefrierfach, in den Toaster, mit der »Defrost« Funktion getoastet und zack auf dem Teller – schmeckt wie frisch ausgebacken. Mach das mal mit den einzelnen Herzwaffeln. Die frisst der Toaster und spuckt sie irgendwann als Asche wieder aus. Haha! [Ja mir ist klar, dass ich die ja nicht auseinander nehmen muss.]

Meine Mom hatte ja früher auch schon ein Waffeleisen mit eckigen Waffeln für die normalen dünnen Waffeln. Als Kind fand ich das immer total doof, weil es bei allen anderen immer die tollen Herzwaffeln gab und bei uns die langweiligen quadratischen.

Tja, so war’s damals. Da hätte ich wahrscheinlich auch den Lachs noch verweigert… little did i know!

So dann werd ich mich mal hier verabschieden für heute.
Hab’s fein. Macht euch lecker Waffeln und lasst es euch gut gehen.
xo.

Doch lieber süße Waffeln. Hier ist mein Rezept für Belgische Waffeln mit Tipps zum Einfrieren.

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?